Gut Karpfsee

Die Liegenschaft Gut Karpfsee besteht aus einem Seminargebäude, einem landwirtschaftlichen Nutzbereich, zwei Wohngebäuden und einer Energiezentrale. Im Seminargebäude sind Seminarräume, Speisesaal mit Küche und Übernachtungszimmer untergebracht. Im Untergeschoss befinden sich Funktionsbereiche. Im landwirtschaftlichen Bereich befinden sich Werkstatt, Einstellhallen und Stallungen. In der Energiezentrale sind die Anlagen zur Wärme- und Stromerzeugung untergebracht.

  • Gut Karpfsee 1
  • Gut Karpfsee 2
  • Gut Karpfsee 3
  • Gut Karpfsee 4

Heizung: Wärmebedarf des Gebäudes: ca. 175 kW. Grund-Wärmebedarf-Deckung per Holzkraftanlage mit 52 kW thermischer und 20 kW elektrischer Leistung inkl. Bedarf für die Hackschnitzeltrocknung. 2 Hackschnitzkessel als Spitzenlast- und Redundanzwärmeerzeuger mit 90 und 130 kW. Erzeugte Wärme wird über Pufferspeicherbatterie mit 20.000 l Inhalt und Nahwärmenetz verteilt.

Sanitär: Entwässerung des Regenwassers erfolgt über Versickerungsanlagen mit Mulden und Rigolen. Warmwasserbereitung zentral mittels Frischwasserstation mit 300 kW und 2000 l Pufferspeicher. Warmwasserverteilung per Zirkulationsanlage mit automatischen Zirkulationsventilen.

Lüftung: Insgesamt 8 lufttechnische Anlagen, z.T. mit Wärmerückgewinnung, für Küche, Speisesaal, Multifunktionsraum, Seminarräume und Hackschnitzeltrocknung.

Architekt | Florian Nagler Architekten, München